Situation Coronavirus/Convid-19

Aktuelle Informationen für Eltern/Erziehungsberechtigte und Mitarbeiter_innen

 

 

 

Elternbeiträge April werden nicht eingehoben!

Graz, 01.04.2020

 

Nach Abstimmung mit dem Land Steiermark werden die Elternbeiträge für den Monat April ausgesetzt bzw. nicht eingehoben.

 

Wie bereits angekündigt, übernimmt das Land Steiermark die Kosten, die durch die entfallenen Elternbeiträge (Kinderkrippe/ Kindergarten Hort/ Tageselternbetreuung) entstehen. Nochmals vielen Dank an Landesrätin Juliane Bogner-Strauß und das Land Steiermark für die tolle Unterstützung und den unbürokratischen Support!

 

Für Fragen stehen wir wie immer unter 0316/42 65 65-100 oder office@wiki.at zur Verfügung!

 

 

------

 

 

Infos zum Elternbeitrag - Regelung ab 18.03.2020

Graz, 23.03.2020

 

In enger Zusammenarbeit mit allen Erhaltern von Kinderbetreuungseinrichtungen und Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß ist es uns gelungen, eine für Eltern sehr positive Lösung zu finden.

 

Es gilt: Die Elternbeiträge ab dem 18. März 2020 werden für die Dauer der Teilschließung der Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen seitens des Landes finanziert. Diese Regelung gilt auch für jene Kinder, die während der Teilschließung die Einrichtung besuchen.

 

-      Um den Betrieb der Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen aufrechterhalten zu können, werden die Elternbeiträge weiterhin eingehoben. Die Einnahmen werden dringend zur Abdeckung der laufenden Kosten für den Betrieb benötigt.

 

-      Die Rückerstattung der geleisteten Elternbeiträge an Sie erfolgt unbürokratisch durch die WIKI Kinderbetreuungs GmbH - entweder in Form einer Gutschrift für spätere Betriebsmonate oder in Form einer Rückerstattung. Das wird derzeit noch geklärt. Details betreffend die Aus- und Rückzahlungsmodalitäten werden derzeit im Land Steiermark erarbeitet. Sobald die genauen Abläufe feststehen, werden wir Sie umgehend informieren!

 

Ein großes Dankeschön an Landesrätin Juliane Bogner-Strauß für die schnelle und unbürokratische Unterstützung. Wir sind überzeugt, sowohl für Eltern, Mitarbeiter_innen und Erhalter eine effiziente, klare und faire Lösung gefunden zu haben.

 

Für Fragen stehen wir wie immer unter 0316/42 65 65-100 oder office@wiki.at zur Verfügung!

 

 

------

 

 

Update

Graz, 17.03.2020

 

Wir sind in ständiger Abstimmung mit dem Land Steiermark, um die Kinderbetreuung weiterhin in größtmöglicher Sicherheit für Kinder, Eltern und Mitarbeiter_innen anbieten zu können und die Umstände für alle Beteiligten zu optimieren.

 

Mitarbeiter_innen finden aktuelle Informationen über die Planung der Öffnungszeiten und Dienstpläne im WIKI-Intranet.

 

Für Eltern und Erziehungsberechtigte gilt: Falls Sie einen dringenden Bedarf haben und ihr Kind nicht anderweitig betreut werden kann, sind wir weiterhin für Sie da. Der Bedarf wurde in den Einrichtungen bereits erhoben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass Kinder - wenn irgend möglich - anderweitig betreut werden sollen, um die Anzahl an Sozialkontakten so gering wie möglich zu halten.

 

 

------

 

 

FAQs für Eltern & Erziehungsberechtigte

Graz, 17.03.2020

 

Ab wann gelten die Bestimmungen der Bundesregierung?

Die Bestimmungen über den Betrieb der Kinderbetreuungseinrichtungen während der akuten Phase wurden mehrmals erneuert und angepasst und gelten jedenfalls ab sofort.

 

Wird die Freizeitbetreuung in Schulen stattfinden?

Laut den Meldungen der Bundesregierung gelten für die Freizeitbetreuung an Schulen die gleichen Bedingungen wie in den Volksschulen und Unterstufen. Wenn die Betreuung in der Schule stattfindet, findet auch die Freizeitbetreuung statt.

 

Sind Kindergärten & Krippen geöffnet?

Wie am Mittwoch, 11.3. von der Regierung bekanntgegeben wurde, werden Kindergärten und Kinderkrippen derzeit NICHT geschlossen. Eltern sind jedoch dringend angehalten, ihre Kinder - soweit irgend möglich - zuhause bzw. anderweitig zu betreuen.

Wir halten uns hier selbstverständlich an die jeweils aktuellen Weisungen der zuständigen Behörden. Änderungen seitens Bund und des Landes Steiermark werden von uns umgehend umgesetzt.

Laut dem aktuellen Schreiben vom Land Steiermark appellieren wir noch einmal an alle Eltern für den Zeitraum vom 18. März bis einschließlich 14. April 2020 eine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihre Kinder zu finden.

Die WIKI Kinderbetreuungs GmbH fühlt sich hier verantwortlich, einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur zu leisten und bittet alle Eltern, sich an den Appell der Bundes- und Landesregierung zu halten. 

 

Gibt es Anspruch auf Rückerstattung der Elternbeiträge, wenn mein Kind nicht in die Einrichtung kommt?

Da die Einrichtungen geöffnet bleiben und der laufende Betrieb aufrechterhalten werden muss, werden die Elternbeiträge weiterhin eingehoben.

 

Die Refundierung der geleisteten Elternbeiträge für die Dauer der Teilschließung erfolgt in Form einer Gutschrift für spätere Betriebsmonate. Das Land Steiermark wird den Trägern den Entfall der Elternbeiträge abgelten. Dazu werden die vertraglich vereinbarten Elternbeiträge (nicht Bastelbeiträge oder dergleichen) für die jeweils vertraglich vereinbarte tägliche bzw. wöchentliche Betreuungsdauer pro Kind herangezogen. Nähere Informationen folgen.

 

Wird der Projekt- und Essensbeitrag eingehoben?

Im April werden der Projekt- und der Essensbeitrag nicht eingehoben.

 

Darf ich mein Kind ohne Einhaltung der Kündigungsfrist abmelden?

Nein, zum jetzigen Zeitpunkt gilt die im Betreuungsvertrag festgesetzte Kündigungsfrist.

 

Darf ich mein Kind bringen, auch wenn ich zu Hause bin?

Das Fernbleiben der Kinder aus den Einrichtungen ist sinnvoll und unbedingt anzustreben und ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Weiterverbreitung des Virus. Eltern sind DRINGEND angehalten, ihre Kinder soweit irgend möglich zuhause bzw. anderweitig zu betreuen. Die Pädagog_innen sind deshalb vom Land Steiermark dazu angehalten, an die Eltern zu appellieren, ihre Kinder nicht mehr in die Einrichtung zu bringen.

 

Gelten für Kinder im Pflichtjahr eigene Bestimmungen?

Nein, auch für Kinder im verpflichtenden Kindergartenjahr gelten die gleichen Bestimmungen wie für alle Kinder in der Einrichtung. Ein Fernbleiben wird in diesem Zeitraum selbstverständlich entschuldigt.

 

Ist eine tageweise Betreuung in der Einrichtung möglich?

Ja, der Betreuungsbedarf wurde bereits in der Einrichtung erhoben.

 

Kann ich kurzfristig Betreuungsbedarf oder eine Änderung des angegebenen Betreuungsbedarfs angeben?

Ja, sollte sich aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit eine kurzfristige Bedarfsänderung ergeben, wird darauf Rücksicht genommen. Bitte kontaktieren Sie die jeweilige Standortleitung, wenn sich Ihr angegebener Betreuungsbedarf kurzfristig ändert.

 

 

------

 

 

Stellungnahme zum Erlass/Verordnung des Landes Steiermark

Hier geht’s zum Video

Graz, 13.03.2020

 

 

------

 

 

Erlass Land Steiermark

Hier geht’s zur Offiziellen Mitteilung vom 13.03., Freitagnachmittag

Graz, 13.03.2020

 

 

------

 

 

WIKI-Info zum Coronavirus/Covid-19

https://youtu.be/Iz78MnL1zS8

Graz, 12.03.2020

 

WIKI Kinderbetreuungs GmbH - Umgang mit dem Coronavirus

 

Die Geschäftsführer der WIKI Kinderbetreuungs GmbH Mag. Harry Kühschweiger und Mag. Bettina Schoeller sowie die Betriebsrats-Vorsitzende Brigitte Schwarz-Stine über die aktuelle Situation - für Mitarbeiter_innen und Eltern (Stand: 12.03.20).

 

Gemeinsam werden wir diese herausfordernde Situation meistern. Wir bitten alle Eltern und Kolleg_innen gemeinsam mit uns an einem Strang zu ziehen und diesen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten!

 

 

------

 

 

WIKI Kindergärten und Kinderkrippen derzeit NICHT geschlossen

Graz, 12.03.2020

 

Die aktuellen Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des COVID-19-Virus sind auch für den elementaren Bildungs- und Betreuungsbereich äußerst bedeutend. Wir stellen uns mit größtmöglicher Vorsicht und Vernunft diesen Herausforderungen und möchten als Kinderbetreuungsanbieter unseren sehr wichtigen Beitrag zum bestmöglichen Verlauf in Österreich leisten.

 

Wie am Mittwoch, 11.3. von der Regierung bekanntgegeben wurde, werden Kindergärten und Kinderkrippen derzeit NICHT geschlossen. Eltern sind jedoch angehalten, ihre Kinder - soweit irgend möglich - zuhause bzw. anderweitig zu betreuen.

 

 

Dies gilt auch für unsere Einrichtungen. Das Fernbleiben der Kinder aus den Einrichtungen ist sinnvoll und ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Weiterverbreitung des Virus, insofern die Betreuung der Kinder durch gesunde Personen außerhalb der Risikogruppe und mit möglichst wenig Kontakt zu anderen Kindern gewährleistet werden kann.

 

Eine Betreuung der Kinder durch Personen, die selbst in der Risikogruppe sind (z.B. über 70-Jährige, Personen mit Lungen- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Immunschwächen) ist jedoch strikt zu vermeiden. Aus diesem Grund sind unsere Einrichtungen nach wie vor für die Betreuung geöffnet.

 

So groß die Herausforderungen sind: Nutzen wir die Gelegenheit, mit Kindern Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zu besprechen, kindgerecht die derzeitige Situation zu erklären und über die Funktion von Viren und Erkrankungen im menschlichen Körper zu sprechen: Wie mit Kindern über Covid-19/Coronavirus sprechen?

 

Das Thema macht uns alle sehr betroffen - aber wie wir JETZT sowohl als Gemeinschaft als auch als Vorbilder für unsere Kinder vorgehen, wird uns für die Zukunft stärken.