Jetzt
bewerben!

Kindergarten Gasen

Bezirk Weiz

Kontakt

Dorfplatz 3a
8616 Gasen

wiki@gasen.at

+43 3171 490
+43 676 6970121

07.00-13.00 Uhr

Leiterin

Andrea Arzberger

Kinderbildung mit
Verantwortung

Unseren WIKI-Kindergarten Gasen gibt es mittlerweile seit mehr als 20 Jahren. Wir sind im Erdgeschoß der Volksschule untergebracht und bieten rund 25 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren einen Platz. In den großzügig gehaltenen Räumlichkeiten haben Kinder die Möglichkeit, sich in allen Bildungsbereiche zu betätigen und diese zu erleben. Von Kindergarten aus haben wir einen direkten Zugang zu unserem wunderschönen Garten – eine Oase der Ruhe mit vielen Spielmöglichkeiten.

Konzeption downloaden

Pädagogische Schwerpunkte

Sprachliche – musikalische Erziehung

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die sprachliche – musikalische Erziehung im Kindergartenalltag. Sprachkompetenz ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bildungsbiographie und eine der wichtigsten Kommunikationsformen. Durch die Vermittlung von Liedern, rhythmischen Reimen und Gedichten, den Einsatz von Instrumenten, Tänzen, Klatschspielen, Klanggeschichten, Bilderbüchern, … geben wir den Kindern die Möglichkeit ihre rhythmischen und sprachlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Religiöse Erziehung

Dadurch, dass wir unsere Feste dem kirchlichen Jahresfestkreis anpassen, empfinden wir es als wichtig, den Kindern ein religiöses Fundament, sowie Achtung und Wertschätzung von den Menschen und der Natur auf ihren Lebensweg mitzugeben.

Bedeutung des Spiels
  • Ob Kreisspiel, angeleitetes Spiel, Regelspiel, Kleine-Welt-Spiel, didaktisches Spiel oder Rollenspiel – das kindliche Spiel ist die ganzheitlichste Lernform der frühen Entwicklung.  
  • Vom ersten einfachen Spiel bis hin zu komplexeren Partner- oder Gruppenspielen, sind alle Formen legitim. Ganzheitlich werden die emotionale und die soziale Kompetenz gefördert und entwickelt. Konflikte, Frustration, Interaktion, Beziehungen, Sprache und Sprechen, Akzeptieren, Agieren und Reagieren, gemeinsames Handeln, sich Einbringen und Zurückhalten, Dialog führen, gemeinsam Lachen, Zuhören, auf andere eingehen, andere wahrnehmen und bewusst reagieren, …. das alles lernt das Kind im Spiel.  
  • Wir geben dem Kind dafür Zeit und Raum. Durch ein vielfältiges, gut sortiertes und strukturiertes Materialangebot, ansprechend gestaltete Bereiche und das Eingehen auf die Themen der Kinder, ermöglichen wir ein intensives Ausspielen des Erlebten und ein Entstehen einer fruchtbringenden Spieldynamik.
Gesundheit, Bewegung und Natur
  • Die Bewegungseinheiten in der Turnhalle, Ausgänge in den Wald, den Bach und die Wiese fördern das Kind in seiner motorischen, psychischen und kognitiven Entwicklung. Die Kinder haben in unserer Einrichtung jederzeit die Möglichkeit ihren Bewegungsdrang im Garten auszuleben.
  • Täglich eine gesunde Jause mit Obst und Gemüse, Wasser als unser einziges Getränk und natürlich unser „Kochtag“, welchen wir in regelmäßigen Abständen praktizieren, tragen wesentlich dazu bei, dass Kinder ein Gespür für eine vielfältige, gesunde und ausgewogene Ernährung bekommen.
  • Unsere Projekte, in denen wir die Inhalte Gesundheit und Bewegung in den Mittelpunkt rücken (Schikurs, Waldtage, Kochtage, Bepflanzen unseres Hochbeetes, …), zeigen nachhaltige Wirkung bei den Kindern.

Anmeldung und Einschreibung

Der erste kleine Abschied, das erste große Abenteuer. Eine spannende Reise beginnt – für Eltern und Kind. Umso wichtiger ist es, dass sich Kinder, Eltern und das pädagogische Bildungs- und Betreuungsteam schon im Vorfeld beschnuppern und sich näher kennenlernen können.

Wir freuen uns auf einen Besuch für ein erstes, persönliches Kennenlernen –  immer unter Berücksichtigung den aktuellen Coronabestimmungen (persönlich/telefonisch etc.). Bei konkretem Interesse an unserer Kinderkrippe bitten wir um Terminvereinbarung mit der Leiterin. Sie steht Ihnen für eine Besichtigung mit Beratungsgespräch gerne zur Verfügung und entscheidet gemeinsam mit der Gemeinde auch die Platzvergabe.

Spezielle Inhalte

  • Musikalische Förderung
  • Spiel im Wald
  • Kochtage
  • Geburtstage und Feste
  • Rituale im Alltag
  • Vorbereitung auf die Schule
  • Abwechslungsreiche Angebote
Hilf mir, es selbst zu tun, Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es alleine tun. Habe Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.

Maria Montessori

Unterstütze uns als “Helping Hand” bei der Kinderbildung

Gerne helfen wir dir bei
deinem Anliegen weiter!
Kontaktiere uns