zurück

 

Kindergarten Hirnsdorf

Hirnsdorf 167, 8221 Feistritztal

 

 

Kindergarten.hirnsdorf@gmail.com

03113/ 84 60

 

Kurzvorstellung: Der Kindergarten wurde 1979 als eingruppiges Haus errichtet. Im Jahr 2000 kam der Zubau für eine zweite Gruppe.  Der Kindergarten wird seit Sommer 2016 von WIKI geführt. In den beiden Kindergartengruppen werden maximal 25 Kinder betreut. Es gibt am Nachmittag bis 17 Uhr eine Tagesmutterbetreuung im Haus. Um das Angebot für die Kinderbetreuung zu verbessern entschieden die Gemeinden im Jahr 2013 eine Kinderkrippe zu errichten.

Unser Haus zeichnet sich durch liebevolle, gemütliche und sehr kinderfreundliche Gestaltung der Räumlichkeiten aus. Der Garten im Innenhof ist speziell auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet und bildet eine grüne Oase inmitten Hirnsdorf.

 

Öffnungszeiten:

Gruppe 1: 07.00 bis 13.00 Uhr

Gruppe 2: 07.00 bis 13.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr (Tagesmutter)

Der Kindergarten hat außer den Weihnachts-, Oster- und den letzten 4 Sommerferienwochen geöffnet. d.h. Semesterferien und die ersten 5 Sommerferienwochen sind geöffnet.

 

 

Leitung: Luise Hierzer

 

Team WIKI Kindergarten Hirnsdorf

Unser Team(v.l.n.r.): Knotz Rosi, Peinsipp Christine, Klambauer Martina, Mundl Lisa, Welspacher Beate, Hierzer Luise, Kernbichler Silvia

 

 

Pädagogische Schwerpunkte: In den ersten Jahren untersuchen Kinder in nicht enden wollenden Experimentierreihen die Welt. Wir geben ihnen den Raum und die Gelegenheit zum Toben, Spielen, aktiv sein, Streiten, Fantasieren, Zurückziehen, Allein sein, Erforschen.

 

Dabei liegen uns vor allem diese Bildungsbereiche am Herzen:

·         Selbstkompetente Persönlichkeit (Stärkung des Selbstwertgefühls und der Selbstsicherheit)

·         Sprach- und Sprechentwicklung ( auf individuelle Stärken und Schwächen eingehen und entsprechend fördern)

·         Konfliktmanagement (Konflikte lösen können)

·         Natur- und Sinneserfahrungen

·         Musikalische Grunderfahrungen

·         Hygiene und Tischkultur und die Umgangsformen (Grüßen, Höflichkeit, Stärkung des Ernährungsbewusstseins durch Tägliches Anbieten von Obst und Gemüse)

·         Grob- und Feinmotorik (Freude an der Bewegung erleben und erfahren dürfen)

·         Kreativität Ästhetik (Förderung der Kreativität)

·         Sozialentwicklung Empathie (Regeln akzeptieren und Grenzen annehmen können, Verständnis, Rücksichtnahme und Toleranz lernen)

·         Spielerische Vorbereitung auf die Schule (Geduld, Ausdauer und Konzentration erwerben)

 

Bei uns sollen sich die Kinder geborgen fühlen und sowohl Freiräume, als auch Grenzen kennen lernen. Nur so ist es uns möglich sie auf ihrem Weg zu selbstkompetenten und gesellschaftsfähigen Persönlichkeiten individuell zu begleiten.

Das Ziel unserer Arbeit lässt sich in einem Satz beschreiben: