zurück

 

 

Kinderkrippe Feldkirchen-Anton-Bruckner-Gasse

Anton Bruckner Gasse 4, 8073 Feldkirchen

krippe.feldkirchen@wiki.at

03135/ 50 915

 

WIKI Kinderkrippe Feldkirchen-Anton-Bruckner-Gasse

 

 

Die WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen-Anton-Bruckner-Gasse wurde 2013 eröffnet und betreut in 4 Gruppen Kinder von 0-3 Jahren. In den beiden Ganz- und den beiden Halbtagsgruppen werden maximal je 14 Kinder betreut.

 

Unsere hellen, großzügigen Räumlichkeiten laden die Kinder ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und auch der große Garten mit seinen vielfältigen Spielmöglichkeiten bietet Platz zum Erforschen, Bewegen und Spielen.

 

 

Außenansicht WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen    Garten der WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen

 

 

Öffnungszeiten:

Gruppe 1: 06.30-16.30 Uhr

Gruppe 2: 07.00-17.00 Uhr

Gruppe 3: 07.00-13.00 Uhr

Gruppe 4: 07.30-13.30 Uhr

 

Die Kinderkrippe ist ganzjährig geöffnet, d.h. auch in den Weihnachts-, Semester- und Osterferien geöffnet. Lediglich im Sommer ist die Krippe für drei Wochen geschlossen.

 

Für die Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Leiterin auf. Die Bürozeiten sind täglich von 13.30-15.00 Uhr. Unsere Anmeldewoche ist in der ersten Märzwoche - in dieser Zeit kann die unverbindliche Voranmeldung schriftlich bekanntgegeben werden. Der „Tag der offenen Tür“ findet am 03.02.2020 statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Kinder spielen im Gruppen der WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen    Gruppenraum der WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen

 

Basteln in der WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen    Kinder turnen im Turnsaal der WIKI-Kinderkrippe Feldkirchen

 

 

Leitung WIKI Kinderkrippe Feldkirchen

 

Leiterin

Beate Sohar

Pädagogische Schwerpunkte:

·         Eine solide Vertrauensbeziehung zwischen Kindern, Erziehungsberechtigten und Personal

·         Der Aufbau eines sicheren Bindungsverhaltens

·         Hochwertige Bildung und individuelle Förderung

·         Die Entwicklung der Selbstwahrnehmung und eines positiven Selbstbildes

·         Entwicklung der Selbstständigkeit, Förderung der Autonomie

·         Grenzen setzen und Kinder eigene Grenzen erfahren lassen

·         Der Erwerb von aktiver und passiver Sprachkompetenz

·         Erwerb, Differenzierung und Erweiterung von Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz

·         Die Förderung der Grob- und Feinmotorik

·         Die Entwicklung sozialer Fähigkeiten und Werten, das Erleben von Gemeinschaft

·         Entwicklung und Förderung der Kreativität

·         Die Verbalisierung von- und der Umgang mit Emotionen

·         Die Möglichkeit, durch vorhandene, natürliche Neugierde Entwicklungsschritte zu vollziehen

·         Erfahrungen mit Bewegung - Freude an der Bewegung und Natur

·         Das Erfahren von Traditionen und Ritualen

 

 

Spezielle Inhalte:

In unserer Arbeit begleiten uns folgende Leitgedanken:

·         Den Kindern Geborgenheit und Sicherheit zu geben.

·         Sie bei der Ausübung ihrer Interessen bestmöglich zu unterstützen und zu fördern.

·         Das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und sie zur Selbstständigkeit zu erziehen.

·         Durch Wärme und Geborgenheit sollen sich die Kinder wohl fühlen und bestmöglich entwickeln.

·         Den Kindern mit festen Ritualen und Abläufen, Sicherheit in einem gewohnten Tagesablauf zu geben.

·Eine Vertrauensbasis zwischen Eltern, Kind und Betreuungspersonal zu schaffen.