Gesetzliche Grundlagen

 

Seit September 2000 ist das Landesgesetz für Kinderbetreuungseinrichtungen in der Steiermark gültig. In diesem sehr umfassenden Gesetz sind die Rahmenbedingungen für die jeweilige Kinderbetreuungsform formuliert:

·        Kinderkrippe

·        Kindergarten

·        Hort

·        Kinderhaus

·        Alterserweiterter Kindergarten

 

Das Gesetz ist mehrmals durch Novellen geändert worden.

 

Personalförderungen seitens des Landes sind an die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben sowie an die im Vorhinein zu erlangende Genehmigung gebunden. Weiters ist für Einrichtungen das Jugendwohlfahrtsgesetz relevant.

 

Unabhängig von der Betreuungsform ersetzt die Kinderbetreuung (ob Kinderkrippe, Kindergarten, Hort, Kinderhaus, Alterserweiterte Gruppe) nicht die Betreuung in der Familie, sondern kann nur eine Ergänzung zu dieser sein. Unsere professionellen Mitarbeiter_innen bieten Kindern in jedem Alter einen Erfahrungs-, Lebens- und Lernraum, in dem die gesamte Persönlichkeit des Kindes gefördert wird.

 

 

Link & Downloads

 

·        Bundeskanzleramt (Gesetzblätter)

·        Verwaltung Steiermark